Paella Gourmet de Luxe

… mit Hummer oder Gamba Carabiniera, Miéral-Huhn, Iberico-Schwein, etc. Die Königin unter den leuchtend gelben Paellas von DON PAELLA DÜSSELDORF ist die PAELLA – GOURMET de luxe. Die Liste der Zutaten muss sich auch in einem Sterne-Restaurant nicht verstecken … „Label Rouge Pr...

Weiterlesen →

… mit Hummer oder Gamba Carabiniera, Miéral-Huhn, Iberico-Schwein, etc.

Die Königin unter den leuchtend gelben Paellas von DON PAELLA DÜSSELDORF ist die PAELLA – GOURMET de luxe.

Die Liste der Zutaten muss sich auch in einem Sterne-Restaurant nicht verstecken … „Label Rouge Prince de Dombes“ Huhn aus Frankreich in perfekter Jean-Claude-Miéral-Qualität, Ibérico-Schweinerücken aus dem spanischen Jabugo, einem Dorf voller Legenden in Andalusien, Gambas Carabineros (die wahrscheinlich edelste Riesengarnele (> 30 cm) der Welt),, Langostinos (Kaisergranat, die echten Scampi) aus dem Atlantik, Venusmuscheln aus dem Mittelmeer, Arroz Bomba Paellareis aus Calasparra, echter Safran  … von allem nur das Beste. Anm.: Wahlweise kann die GOURMET de luxe statt Gamba Carabiniera auch mit einem halben Hummer pro Person geliefert werden.

 

Paella Düsseldorf

 

PAELLA – GOURMET de luxe

DON PAELLA DÜSSELDORF hat diese GOURMET PAELLA jetzt für Sie ab 10 Personen im Angebot. Bitte mindestens mit einem Vorlauf von 14 Tagen bestellen, damit wir diese erlesenen Zutaten frisch für Sie besorgen können.

 

→ Zur Preisliste

 

Kleine Warenkunde zur Gourmet-Paella:

Damit Sie wissen, was auf Ihrem Teller landet, hier ein paar Hintergrundinformationen. Und eines gleich vorweg: Wir bringen bei Lieferung einen Einkaufsnachweis mit Datum für diese erlesenen Zutaten mit, den Sie auf Wunsch einsehen können. Sie sollen sicher sein, dass nicht am Ende doch nur ein „antibiotikaverseuchtes“ Huhn z.B. aus rumänischer Massentierhaltung in der Pfanne liegt

Miéral „Label Rouge Prince de Dombes“

paella Düsseldorf

© Maurice Metzger – Fotolia.com

Ein Miéral-Huhn der Extraklasse, ein gastronomisches Weltwunder …  Jean Claude Miéral hat seine Vision vom perfekten Huhn Wirklichkeit werden lassen und ist für sein Geflügel weltberühmt. „Label Rouge Prince de Dombes“ sind nur hochwertigste Hühner aus der Dombes-Region, denn das „Label Rouge“ Gütesiegel erhalten nur Produkte, die den strengen Kontrollen des französischen Landwirtschaftsministeriums entsprechen. Jean Claude Miéral schlachtet und vertreibt auch dieses Geflügel und erhebt dabei einen ähnlich hohen Anspruch wie bei seinen AOP-Tieren. Das Fleisch hat durch eine spezielle Ernährung ein ganz feines und unverwechselbares Aroma, denn neben natürlichem Futter erhalten die Tiere Mais, gekochtes Korn, Buchweizen und Rahm. Anders als Geflügel aus Massentierhaltung werden diese Hühner erst nach ca. Tagen Freilandhaltung kurz vor der Geschlechtsreife geschlachtet. Klar, das diese schonende Aufzucht mit Preisen bis zu 30 EUR das Kilo zu Buche schlägt.

Ibérico Schweinerücken

Paella Düsseldorf

© jarcosa – istockphoto.com

… von reinrassigen iberischen Schweinen, die frei in der spanischen Dehesa leben. Wegen der schwarzen Hufe der Tiere werden sie auch „Pata Negra“ (schwarzer Fuß) genannt. Das besondere an den Tieren ist ein Gen, das ihnen die außergewöhnliche Fähigkeit verleiht, Fett in den Muskeln einzulagern. Das und die natürliche Fütterung mit Eicheln in freier Natur sorgt für den unvergleichlichen und nussigen Geschmack des Ibérico-Fleisches. Eicheln von Korkeichen, Zenneichen und Steineichen bilden die Hauptnahrung des iberischen Schweins. Qualität hat ihren Preis, doch der ist mit ca. 60 EUR pro Kilo absolut gerechtfertigt.

Arroz Bomba Reis „Calasparra D.O.“

Paella Düsseldorf… ist unserer Meinung nach eine der besten Paella-Reissorten der Welt … der Arroz Bomba aus dem spanischen Calasparra mit geschützter Herkunftsbezeichnung und Ergebnis jahrhundertealter Tradition und Erfahrung der Reisbauern dieser Region. Er gehört zu den besonders aromatischen Reissorten und zeichnet sich durch seine Härte und einen besonders geringen Anteil an Stärke aus. Beim Kochen behält der Reis seine Festigkeit, während sich die Körner um das 2- bis 3-fache vergrößern. Der Anbau dieser Reissorte ist sehr arbeits- und zeitintensiv, wird nur noch von einer lokalen Kooperative sowie einem kleinen Familienbetrieb in den Höhenlagen Calasparras (300 – 500 Meter über dem Meeresspiegel) angebaut und verfügt über eine außerordentliche Qualität, die sich preislich beim Fünffachen von herkömmlichem Paellareis niederschlägt.