Entdeckt: Tortas de Aceite

Eine der vielen Spanienreisen in meiner Kindheit – mein Vater stammt aus Barcelona –  führte tief in den Süden der iberischen Halbinsel. Verglichen mit unserem damals häufigsten Reiseziel, Katalonien, fühlte man sich in Andalusien fast wie in einer anderen Welt … klimatisch, kulinarisch, archit...

Weiterlesen →

Tortas de Aceite

Eine der vielen Spanienreisen in meiner Kindheit – mein Vater stammt aus Barcelona –  führte tief in den Süden der iberischen Halbinsel. Verglichen mit unserem damals häufigsten Reiseziel, Katalonien, fühlte man sich in Andalusien fast wie in einer anderen Welt … klimatisch, kulinarisch, architektonisch, musikalisch … die ganze Mentalität.

Andalusien ist speziell … und wunderschön. Aber vor allem der allgegenwärtige arabische Einfluss der Mauren hat mich – gerade neun Jahre alt – fasziniert, alleine die atemberaubende Schönheit der Alhambra in Granada. Natürlich waren wir auch ein paar Tage in Sevilla, wo ich zum ersten und vorläufig letzten Mal in einem Straßencafé ein so außergewöhnlich köstliches Gebäck probiert habe, dass es mir bis heute in Erinnerung blieb … die Tortas de Aceite von Inés Rosales. Beim ersten Biss stutzte ich noch über die für mich neue Mischung der Aromen im Gaumen, doch (vorsicht!) ab dem Zweiten ist man süchtig.

Tortas de Aceite de Inés Rosales

Die Tortas de Aceite (Olivenöl-Torte) sind flache Kekse, fast wie Oblaten, im – damals noch nicht vorhandenen – CD-Format. Sie werden aus Weizenmehl, Zucker und bestem nativem Olivenöl hergestellt und zeichnen sich durch die ihre feine Würze und einen knusprig lockeren Biss aus. Sesamkörner und Anis geben den bis heute handgemachten Tortas de Aceite schließlich ihre unverwechselbare Persönlichkeit.

Wiedersehen macht Freude

Paella Düsseldorf… besonders nach 38 Jahren, denn ich staunte nicht schlecht, als ich vor ein paar Tagen bei einer Einkaufsroutine im Kaiser’s auf der Benderstrasse beinahe über einen zweitplatzierten Haufen weißer quadratischer Päcken stolperte und bei genauerem Hinsehen den „wertvollen“ Inhalt der Verpackungen entzifferte: Tortas de Aceite. Zwar nicht von der Traditionsbäckerei „Inés Rosales“, aber dennoch aus Sevilla, was also kann man falsch machen … und so legte ich ein Päckchen „Bonvallis“ Tortas de Aceite in den Einkaufswagen für den Geschmackstest zu Hause. Mit 2,99 Euro für sechs Plätzchen ein nicht ganz billiges Vergnügen, doch bereut habe die Investition später nicht, ganz im Gegenteil.

Tortas de Aceite …

isst man als Dessert, kleinen Snack oder zu einem aromatisch duftenden Espresso Sollten Sie neugierig und auf den Geschmack gekommen sein, fragen Sie bei Kaiser’s oder bestellen Sie sie z.B. im Onlineshop von Gourmondo